Sebastian Baumbach im Haus der Künste

Schreibkultur.

Es klingt fast kunstvoll erdacht. Sebastian Baumbach wächst in einer Kultur der Karriere auf, sehnt sich nach Naturregionen und Naturerlebnissen und widmet sich anders als die "kulturlosen" Eltern der Kunst. Hier: der Schreibkultur. Er lebt nahe der Börse und schreibt sich kunstgetrieben in die Natur. Er liebt die Kunst des Märchens wegen ihrer "Naturnähe" und Zeitlosigkeit. Er will unter Kindern das neugierige Naturell und die Lesekultur wieder entfachen und durch seine Kunst eine Kultur der Langsamkeit und Achtsamkeit fördern, die in der zu unserer Zweitnatur gewordenen Hektik und Wirtschaftsorientierung verloren geht. Im Online-Kunstprojekt Haus der Künste stellt er ein liebe- und kunstvolles Märchen vor, in der sich - passend zum Leitthema "Natur-Kultur" - ein Murmeltier und ein Mädchen begegnen, die beide den kulturellen Konventionen ihrer Gesellschaft nicht entsprechen. Eine wunderbare Fabel über Individualität und Liebe in naturschöner Kulisse, humor- und kunstvoll gestrickt.

Wenn Sie die Seite besuchen möchten, klicken Sie bitte auf das oben stehende Logo oder das Bild. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die mit den Links zu erreichende Seite vom Haus der Künste ist optimiert für Flash Player 6 oder höher, Internet Explorer 5.5 oder höher und 1024x768px oder mehr, funktioniert aber auch unter den meisten anderen Systemen und Browsern und für besonders Scharfsichtige auch bei einer Auflösung von 800x600px. Hier: kostenloser Download Macromedia Flash-Player. Sollten sich Schwierigkeiten ergeben, können Sie sich an support@haus-der-kuenste.de wenden.








Weitere Empfehlungen:
Hartmut und ich, Wortguru,
Sollten Sie selbst das Thema "Natur-Kultur" künstlerisch bearbeiten und denken, dass Ihre Arbeiten in unser Konzept passen würden, melden Sie sich doch mal, schicken Sie Fotos Ihrer Werke oder eine CD oder mailen Sie uns eine URL, unter der wir Ihre Bilder sehen können. (Bitte keine Dateien mailen.) Vielleicht werden bald auch Ihre Bilder auf der HdK-Seite gezeigt.

Kontaktadressen finden Sie auf der Homepage.